Chronik der Ordensarchivtagungen

Wir haben ein Archiv der Ordensarchivtagungen eingerichtet! Damit Sie die Ordensarchivtagungen der letzten Jahre nachlesen können und den einen oder anderen Vortrag in schriftlicher Form verfügbar haben, folgt hier eine kurze Chronik der Tagungen:

Am 30. Mai 2003 fand zum ersten Mal eine Tagung der Österreichischen Ordensarchive in Wien statt. Vorgestellt wurden die Ergebnisse einer Umfrage unter den Ordensgemeinschaften betreffend ihre Archive. Die Gründung einer Arbeitsgemeinschaft der Ordensarchive Österreichs wurde in Aussicht genommen. Diese erfolgte im Rahmen der 2. Österreichischen Ordensarchivtagung am 10./11. Mai 2004 in Salzburg.

Die 3. Ordensarchivtagung am 12. Mai 2005 in Wien im Österreichischen Staatsarchiv widmete sich dem Thema „Bestandserhaltung – Wie man Archivgut vor Schäden bewahrt“.
Im Rahmen der Herbsttagung der Orden 2005 fand am 22. November dieses Jahres die 1. Informationstagung der „ARGE Ordensarchive“ statt. Dabei wurden die „Richtlinien zur Sicherung und Nutzung der Archive der Ordensgemeinschaften“ vorgestellt. In der Folge wurde ein eigenes Themenheft der Ordensnachrichten zum Thema „Tradition konkret – Österreichs Ordensarchive“ gestaltet (Ordensnachrichten 2/2006).

Die 4. Ordensarchivtagung an 22./23. Mai 2006 in Innsbruck setzte sich mit der Thematik „Ordenschroniken“ auseinander. Die Informationstagung am 20. November 2006 war der Frage nach „Schriftgut und Aktenplan in den Ordensverwaltungen“ gewidmet. Der Vortrag von Florian Buschermöhle „Wegwerfen – aber richtig!“ kann untenstehend heruntergeladen werden.

Die nächste Ordensarchivtagung fand am 21. Mai 2007 in St. Pölten zum Thema „Bilder im Archiv“ statt. Die Informationstagung am 19. November 2007 beschäftigte sich unter dem Titel „Der Erinnerung würdig?“ mit Überlieferungsbildung in Ordensarchiven.

Unter dem Titel „Rechnungswesen und Archiv“ stand das Programm der Ordensarchivtagung am 21./22. April 2008 in Graz. Eine kleine „Archivalienkunde zum klösterlichen Rechnungswesen“ von Helga Penz kann untenstehend heruntergeladen werden. Die Infotagung am 24. November 2008 stellte „Praktische Lösungen von Alltagsproblemen in Ordensarchiven“ vor.

Im Jahr 2009 fand anlässlich des Jubiläums „50 Jahre Superiorenkonferenz“ die erste gemeinsame Tagung der „ARGE Ordensarchive Österreichs“ mit der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Ordensarchive (AGOA) statt. Die Vorträge der Fachtagung von 27. bis 30. April 2009 im Kardinal-König-Haus in Wien wurden im Jubiläumsheft der Ordensnachrichten (Ordensnachrichten 5+6/2009) publiziert. Die Infotagung am 23. November 2009 hatte das Thema „Organisation und Arbeitsplanung in Ordensarchiven“. Der Vortrag von Helga Penz über „Bestandsbildung in Ordensarchiven“ kann untenstehend heruntergeladen werden.

Von 15. bis 17. Juni 2010 fand im Stift St. Lambrecht erstmals eine gemeinsame Tagung der österreichischen Ordensarchive und Diözesanarchive statt. Der Vortrag von Peter Wiesflecker, „…ut acta et documenta archivorum […] diligenter serventur…“ Über Möglichkeiten der Ordnung und Verwahrung von Archiven geistlicher Gemeinschaften durch staatliche Archive wurde in der Zeitschrift Analecta Cisterciensia 60 (2010), 275-296 publiziert. Die Infotagung am 24. November 2010 widmete sich der Thematik „Digitalisierung“.

Am 14./15. Juni 2011 fand eine gemeinsame Tagung der Ordensarchive und Ordensbibliotheken im Seminarhaus St. Klara in Vöcklabruck statt. Der Vortrag von Monika Würthinger (Diözesanarchiv Linz) über die Ordenslandschaft in der Diözese Linz kann untenstehend heruntergeladen werden. Der Vortrag von Manfred Massani (Provinzbibliothek der Kapuziner) erscheint in den Ordensnachrichten Heft 4/2012. Zu den weiteren Tagungen siehe den Einzelbericht im Menü „Termine – Rückblick“.

Kategorien: