Ordenshistorisches

Die Ordensnamen

Fr. Tarcisius Sztubitz OCist, Der Ordensname. Theologie, Entwicklung und Besonderheiten der klösterlichen Namensänderungen insbesondere in Österreich und Süddeutschland, in: Analecta Cisterciensia 67 (2017) 109-211.
Die Diplomarbeit von Fr. Tarcisius aus dem Stift Heiligenkreuz ist in der Fachzeitschrift der Zisterzienser, den Analecta Cistercensia, erschienen. Der Beitrag bietet eine umfassende Geschichte der Ordensnamen, insbesondere in Österreich.

Sakralmöbel aus Österreich

Michael Bohr, Sakralmöbel aus Österreich. Von Tischlern und ihren Arbeiten im Zeitalter des Absolutismus, Band 1: Östliche Landesteile (Verlag Böhlau, Wien-Köln-Weimar 2017), 400 s/w- und 32 farb. Abb., ISBN: 978-3-205-20512-8, € 100,-
Der Kunsthistoriker und Historiker Michael Bohr veröffentlicht nach zehnjähriger Forschung den ersten Band seiner Studien über barocke Sakralmöbel in Österreich.

Reisende Mönche zu Napoleons Zeiten

Zwei Salzburger Benediktiner besuchten zu Napoleons Zeiten Papst Pius VII. sowie Königin Karolina. Spannende Einblicke in das Leben des frühen 19. Jahrhunderts verspricht ein mehr als 1.000 Seiten umfassendes Werk, das St. Peters Erzabt Korbinian Birnbacher herausgegeben hat. Darin zu lesen sind die – erstmals einer breiten Öffentlichkeit zugänglichen – Erfahrungen der beiden Salzburger Benediktinermönche Albert Nagnzaun und Alois Stubhahn im Italien des 19. Jahrhunderts.

Buchneuerscheinung: 300 Jahre Salesianerinnen in Wien

Über zwei Jahre ist es her, dass wir bei den Wiener Salesianerinnen angefragt haben, ob wir zum kommenden Jubiläum ein Buch über Geschichte und Kunstgeschichte des Klosters machen dürfen. Das setzte, wie es Sr. Maria Gratia Baier, Oberin des Wiener Heimsuchungsklosters in ihrer Ansprache beim Festakt nannte, eine "Vorbereitungsbewegung" in Gang.

Neue Schriftenreihe des deutschen Jesuitenarchivs

Das Archiv der Deutschen Provinz der Gesellschaft Jesu in München, unter bewährter Leitung von Dr. Clemens Brodkorb, gibt seit kurzem ein eigenes Periodikum mit dem Titel "Kleine Schriften aus dem Archiv der Deutschen Provinz der Jesuiten" heraus.

150 Jahre Vorauer Marienschwestern

Am 30. Mai 2015, genau an ihrem Gründungstag, beging die Kongregation der Schwestern von der Unbefleckten Empfängnis in Vorau das Jubiläum ihres 150jährigen Bestehens. In der Kapelle der Gemeinschaft feierten die Schwestern und ihre Gästen einen Festgottesdienst mit em. Bischof Egon Kapellari, der die Gemeinschaft als Diözesanbischof von Graz lange begleitet hatte. Dem feierlichen Gottesdienst folgten die Festansprachen.

Die Schatzkammer des Deutschen Ordens

Die Schatzkammer des Deutschen Ordens, hrsg. von Raphael Beuing (Quellen und Studien zur Geschichte des Deutschen Ordens  70 , Weimar 2015), 409 S., ISBN 978-3-89739-746-0, EUR 49,40
Zum Jubiläum seines 825jährigen Bestehens legt der Deutsche Orden 2015 einen neuen Katalog für seine Schatzkammer vor, die im Deutschordenshaus in Wien ausgestellt ist und zu den bedeutendsten Sammlungen ihrer Art gehört.

Klosterkerker

Mit dem eher ungewöhnlichen Thema der Klosterkerker hat sich in seiner jüngsten Publikation Ulrich L. Lehner, Professor für Geschichte an der Theologischen Fakultät der Marquette University (USA) beschäftigt. Der Autor, hierzulande bekannt geworden durch sein Buch über monastische Aufklärung, geht der Geschichte klösterlicher Jurisdiktion in der Vormorderne nach. Er vergleicht die Regelungen von Sanktionen bei Benediktinern, Mendikanten und Jesuiten und präsentiert eine Reihe bislang unpublizierter Quellen.