Archive

Urkundenfund im Schottenstift

Im Archiv des Schottenstiftes wurde Ende 2011 eine Originalurkunde Kaiser Friedrichs II. (1212–1250) gefunden. Es handelt sich dabei um ein Stück, das 1889 in Paris versteigert wurde und dessen Verbleib seitdem unbekannt war. Die äußere Form der Urkunde ist recht schlicht und entspricht der einfachen Ausfertigung der staufischen Diplome.

Nachlässe von Ordensleuten

Bei der Archivierung von nachgelassenen Schriften und Fotos verstorbener Mitschwestern und Mitbrüder wird immer wieder gefragt, was denn aufhebenswert und archivwürdig sei. Die Arbeitsgemeinschaft der deutschen Ordensarchive hat dazu eine Handreichung herausgegeben, in denen Oberinnen und Obere Empfehlungen erhalten, welche Schriftstücke bei der Nachlassregelung an das Archiv übergeben werden sollten.

Mapping-Konferenz von APEnet in Berlin

Am 2. November 2011 fand im Bundesarchiv in Berlin eine Konferenz statt, die vom APEnet-Projekt veranstaltet wurde. Ziel von APEnet (APE = Archiv Portal Europa) ist der Aufbau eines Internetportals für europäische Archive. Als Grundlage für die Darstellung der archivischen Erschließungdaten dient EAD (Encoded Archival Description). Mapping meint in diesem Zusammenhang die Konvertierung von Datenformaten.

Tipps für Familienforscher

Die Diözesanarchive Österreichs haben eine nützliche Broschüre mit „Tipps für Familienforscher in Österreich“ zusammengestellt. Sie liefert den immer zahlreicher werdenden Hobbygenealogen hilfreiche Hinweise, die von den Grundlagen der Familienforschung über Literaturhinweise bis zur Auflistung, wo welche Matriken in Österreich zu finden sind, reichen.
Die Printversion der Broschüre ist vergriffen, ein pdf kann hier heruntergeladen werden: Tipps für Familienforscher in Österreich

Bestandserhaltung: Ein Ratgeber für Verwaltungen, Archive und Bibliotheken

Das Taschenbuch ist eine nützliche Handreichung in allen Fragen der Pflege von Archivgut und Büchern, angefangen vom Umgang beim Erwerb über die richtige Lagerung und Schadenserkennung bis hin zu Tipps für Leihverkehr und Ausstellungen. Zahlreiche Abbildungen, Tabellen und Checklisten machen das Buch zu einem ausgezeichnet benützbaren Werkzeug, das nirgendwo fehlen sollte, wo es Akten und Bücher zu bewahren gilt.

Richtlinien zur Sicherung und Nutzung der Ordensarchive

Die Arbeitsgemeinschaft der Ordensarchive hat Richtlinien für die Ordensarchive erstellt und bei der Herbsttagung der Ordensgemeinschaften im Herbst 2005 präsentiert. Sie sind in den „Ordensnachrichten“ 2/2006 veröffentlicht.
Die Richtlinien sind eine Richtschnur, die Orientierung bei der Gestaltung des Archivwesens einer Ordensgemeinschaft bietet. Die Superiorenkonferenz der männlichen Ordensgemeinschaften und die Vereinigung der Frauenorden empfehlen den Ordensgemeinschaften die Umsetzung der Richtlinien in eigenen Archivordnungen.