Klosterportal

×

Fehlermeldung

  • Warning: array_key_exists() expects parameter 2 to be array, null given in theme_image_formatter() (Zeile 605 von /kunden/338361_1010/www2/modules/image/image.field.inc).
  • Warning: array_key_exists() expects parameter 2 to be array, null given in theme_image_formatter() (Zeile 605 von /kunden/338361_1010/www2/modules/image/image.field.inc).
  • Warning: array_key_exists() expects parameter 2 to be array, null given in theme_image_formatter() (Zeile 605 von /kunden/338361_1010/www2/modules/image/image.field.inc).
  • Warning: array_key_exists() expects parameter 2 to be array, null given in theme_image_formatter() (Zeile 605 von /kunden/338361_1010/www2/modules/image/image.field.inc).
  • Warning: array_key_exists() expects parameter 2 to be array, null given in theme_image_formatter() (Zeile 605 von /kunden/338361_1010/www2/modules/image/image.field.inc).
  • Warning: array_key_exists() expects parameter 2 to be array, null given in theme_image_formatter() (Zeile 605 von /kunden/338361_1010/www2/modules/image/image.field.inc).
  • Warning: array_key_exists() expects parameter 2 to be array, null given in theme_image_formatter() (Zeile 605 von /kunden/338361_1010/www2/modules/image/image.field.inc).
  • Warning: array_key_exists() expects parameter 2 to be array, null given in theme_image_formatter() (Zeile 605 von /kunden/338361_1010/www2/modules/image/image.field.inc).

Kleine Schwestern vom Lamm

Adresse: 

Dammstraße 20
A-1200 Wien
Tel: +43 - (0)1 - 2183 033

Die Gemeinschaft vom Lamm wurde 1983 von Erzbischof Jean Chabbert, Bischof von Perpignan (Frankreich), errichtet und 1983 als neuer Zweig innerhalb der Gemeinschaften des Dominikanerordens von P. Vincent de Couesnongle OP anerkannt. Seit 1996 ist die Gemeinschaft auch in Wien ansässig, im Juni 2012 wurde das Kleine Kloster im 20. Bezirk eingeweiht.

Kleine Schwestern von Bethlehem und der Aufnahme der Jungfrau Maria

Adresse: 

Kinderalm
A-5621 St. Veit im Pongau
Tel: +43 - (0)6415 - 7022

Die Schwestern von Bethlehem sind ein den Kartäuserinnen nahestehendes streng klausuriertes französisches Institut. Es wurde 1951 nach der Verkündigung des Dogmas der leiblichen Aufnahme Mariens in den Himmel von der französischen Dominikanerin Odile Dupont-Caillard gegründet. 1976 wurde auch ein männlicher Zweig der Kongregation errichtet.
In Österreich leben seit 1985 Schwestern von Bethlehem im Kloster „Maria im Paradies“ auf der Kinderalm in St. Veit im Pongau. 2003 wurde die neue Kirche eingeweiht.

Kloster der Ewigen Anbetung in Innsbruck

Adresse: 

Karl-Kapferer-Straße 8
A-6020 Innsbruck
Tel: +43 - (0)512 - 585 903

Die Ordensgemeinschaft wurde 1807 in Italien von Caterina Sordini (1770-1824) gegründet und ist ein kontemplativer Orden mit besonderer eucharistischer Frömmigkeit. Das einzige Kloster des Ordens im deutschsprachigen Raum wurde von Sophie von Angelini 1870 in Innsbruck gegründet.

Kongregation der Maronitischen Libanesischen Missionare

Adresse: 

Stephansplatz 3
A-1010 Wien

Gegründet wurde die Kongregation der Maronitischen Libanesischen Missionare im Kloster Kreim in Ghosta (Libanon) im Jahr 1865 von Youhanna Al-Habib (1816-1894), dem späteren Bischof von Nazareth. Ordenszweck ist die Verbesserung der Priesterausbildung in der Maronitisch-Syrischen Kirche, eine der unierten Kirchen, die den Papst als Oberhaupt anerkennt. Ihr Name geht zurück auf den syrischen Mönch Maron, ihr Bischofssitz ist nach alter Tradition Antiochia. Die Kongregation hat von 2009 bis 2012 die Pfarre Rossau in Wien ("Servitenkirche") betreut.

Kongregation der Sisters of Charity - Schwestern der Nächstenliebe

Adresse: 

Carl Moreau-Straße 11
7000 Eisenstadt

Die Kongregation wurde im Jahr 1944 vom indischen Priester Augustine John Ukken (1880-1956) gegründet. Das erste Mutterhaus war in Chowannur in der Nähe der Stadt Kunnamkularn im Bezirk Kerala, der heutige Sitz der Generalleitung der Gemeinschaft, die 1995 päpstlich approbiert wurde, befindet sich in Kolazhy (Thrissur, Kerala). Der Orden wirkt in 19 Diözesen weltweit, nach Österreich kamen die Schwestern 2012. Sie arbeiten im Spital der Barmherzigen Brüder in Eisenstadt.

Kongregation von den heiligsten Herzen Jesu und Mariä - Arnsteiner Patres

Adresse: 

Dr. Josef Resch-Platz 12
A-1170 Wien
Tel: +43 - (0)1 - 486 3152

Gegründet wurde die Kongregation 1804 vom französischen Priester Pierre Coudrin (1768–1837) und der Adeligen Henriette Aymer de la Chevalerie (1767–1834). Der Name Arnsteiner Patres ist abgeleitet von der ersten deutschen Niederlassung der Gemeinschaft in Arnstein an der Lahn. Auf den Südseeinseln wirkte der Ordensmann hl. Damian de Veuster als Seelsorger und Arzt bei den Leprakranken.

Kreuzherren

Adresse: 

Dominik-Wölfel-Gasse 17
A-1210 Wien
Tel: +43 - (0)1 - 259 61 55

Die Kreuzherren sind eine im Mittelalter begründete Ordensgemeinschaft von Regularkanonikern nach der Augustinusregel mit ursprünglich kontemplativer und karitativer Lebensweise. Der Orden erlosch in der Säkularisation zu Beginn des 19. Jahrhunderts fast vollständig, wurde aber ausgehend vom Kloster St. Agatha in den Niederlanden wieder belebt. Hier besteht heute der Sitz der Europäischen Provinz des Ordens. Das Kloster beherbergt auch das Zentralarchiv aller niederländischen Ordensgemeinschaften.
In Wien sind die Kreuzherren seit 1967 in der Pfarrseelsorge tätig.

Kreuzliebende Schwestern Thu-Thiem

Adresse: 

Parkgasse 3/403
A-9300 St. Veit/Glan

Die Kongregation der Kreuzliebenden Schwestern wurde 1840 in Vietnam gegründet, wo sich heute das Generalat befindet. In Österreich arbeiteten Ordensschwestern für einige Jahre (bis 2014) im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in St. Veit an der Glan.

Kreuzschwestern - Provinz Europa Mitte

Adresse: 

Gabelsbergerstraße 19
A-4600 Wels
Tel: +43 - (0)7242 - 251 952

Die Kongregation gehört dem Regulierten Dritten Orden des hl. Franziskus an. Sie wurde 1856 vom Schweizer Kapuziner P. Theodosius Florentini (1808-1865) gegründet. Sr. Maria Theresia Scherer wurde zur Mitbegründerin des zweiten Zweiges der theodosianischen Schwestern, der "Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz" in Ingenbohl. Die erste Niederlassung in Österreich wurde 1860 in Wels errichtet.

Kreuzschwestern Graz

Adresse: 

Kreuzgasse 34
A-8010 Graz
Tel: +43 - (0)316 - 3313 415

Die Kongregation gehört dem Regulierten Dritten Orden des hl. Franziskus an und wurde 1856 vom Schweizer Kapuziner Theodosius Florentini (1808-1865) gegründet. Die Schwestern vom heiligen Kreuz wirkten als Lehrschwestern an Mädchenschulen. Seit 1845 gehörte auch Sr. Maria Theresia Scherer der Gemeinschaft an. Sie wurde zur Mitbegründerin des zweiten Zweiges der theodosianischen Schwestern, der "Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz" in Ingenbohl. Die erste Niederlassung in Österreich wurde 1860 in Wels errichtet.